TTC Oberacker

Anmelden

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Tischtennisclub Oberacker.

Herzliche Einladung zu unserer Generalversammlung am Freitag, den 27.04.´18.

Sie finden auf dieser Homepage aktuelle Informationen über den Spielbetrieb, den Verein und den Tischtennissport.

Den Tischtennisclub Oberacker zeichnet eine hervorragende Jugendarbeit aus, die sich nach und nach im Seniorensport niederschlägt. Immer mehr Jungendspieler werden in den Spielbetrieb der Senioren integriert.

 

Aber auch der gesellige Teil wird beim TTC groß geschrieben. So bietet sich den Sportlern und Fans während der Verbandsrunde die Möglichkeit vom Clubraum aus bei guten Gesprächen das Geschehen in der Halle zu beobachten.

 

Sportstätte:  Sporthalle Oberacker; Am Burgberg 1; 76703 Kraichtal; 07250/8456

Nachruf Helmut Velte

Mit großer Bestürzung haben wir vom Tod unseres Sportkameraden und Gründungsmitglied Helmut Velte erfahren. Nach kurzer schwerer Krankheit verstarb er am 30. Januar im Alter von 70 Jahren. Unser aufrichtiges Mitgefühl und Beileid gilt seinen Kindern Achim, Tanja und Timo, sowie allen Angehörigen.

Helmut übernahm bei der Vereinsgründung am 17. Juni 1961 das Amt des 1. Jugendleiters und führte dieses über viele Jahre aus. Er wurde 1989 zum ersten Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Beim Festakt zum 50jährigen Bestehen des Vereins wurde Helmut mit der höchsten Auszeichnung, der goldenen Spielernadel mit Kranz mit Brillanten, des badischen Tischtennisverbands geehrt. Die Jugendarbeit lag ihm bis zum Schluss immer sehr am Herzen und als Trainer, Betreuer und Motivator war auf ihn immer Verlass. Auch als aktiver Spieler erlebte er viele Höhen aber auch manche Tiefen. Die Pflege der Kameradschaft war für ihn immer wichtig und auf Helmut konnte man auch nach den Spielen, bei Veranstaltungen, Jugendlagern und Bauvorhaben immer zählen.

Sein Wesen und seine Hilfsbereitschaft wurde von allen geschätzt. Wir verlieren einen treuen Gefährten.

Unsere Gedanken sind bei unserem Sportkameraden Helmut Velte. Wir werden ihn nie vergessen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Lieber Sportkamerad Helmut – Ruhe in Frieden

Generalversammlung

Der TTC Oberacker lädt recht herzlich alle aktiven und passiven Mitglieder zur ordentlichen Generalversammlung am Freitag, den 24. April 2015 um 20.00 Uhr im Clubraum der Sporthalle Oberacker ein.

Tagesordnung

1. Begrüßung

2. Totenehrung

3. Jahresbericht Vorstandschaft

4. Bericht Schriftführer

5. Bericht Kassier

6. Bericht Kassenprüfer

7. Berichte der Sportleiter

8. Bericht Jugendleiter

9. Aussprache zu den Berichten

10. Entlastung Vorstandschaft

11. Neuwahlen

12. Ehrungen

13. Anträge und Aussprachen

14. Termine und Verschiedenes

Anträge können bis zum 10. April 2015 unter: 1. Vorstand Wolfgang Kiszler, Postfach 1162, 76699 Kraichtal eingereicht werden.

Der TTC Oberacker hofft, dass viele Mitglieder vertreten sind und damit die Arbeit des Vereins und dessen Führung als Anerkennung gewertet wird.

Kerwe

Am Sonntag, den 25. Oktober 2015 ab 11.00 Uhr findet in der Sporthalle Oberacker wieder eine Kerwe statt. Hierzu lädt der TTC Oberacker die Bevölkerung , Freunde und Gönner des Vereins recht herzlich ein. Auf der Speisekarte stehen Kalbsnierenbraten mit Spätzle, Schnitzel mit Pommes und Bratwürste mit Kraut. Am Nachmittag gibt es noch Kaffee und Kuchen. Da die Sporthalle auf dem Burgberg liegt, bietet der TTC einen Abholservice an. Für Tischreservierungen und den Abholservice wenden sie sich bitte an Günter Kopf unter der Nummer 017699286131.

Im September startet der TTC Oberacker in die neue Spielzeit 2016/2017.

Es gehen 4 Herren- und zweit Damenteams ins Rennen.

Unsere Erste Herrenmannschaft spielt mittlerweile ihre dritte Saison in der höchsten badischen Spielklasse, der Verbandsliga. In der selben Aufstellung wie die beiden Spielzeiten zuvor wird unsere Erste wieder versuchen, sich so früh wie möglich den Klassenerhalt zu sichern. In dieser Saison ist eine ausgeglichene Liga zu erwarten, weshalb man sich an jedem Spieletag auf enge und spannende Spiele freuen darf. Der letztjährige Zweite, die TG Eggenstein, geht als Topfavorit in die Saison, schickt sie doch eine bandenligataugliche Mannschaft an den Start. Die restlichen Teams wie z.B. Adelsheim, Dietlingen, Söllingen oder Heidelberg sind mehr oder weniger auf einem ähnlichen Leistungsniveau wie unsere Mannschaft einzuordnen. Eine Highlight der Saison werden sicherlich die Begegnungen mit unserem Bezirksrivalen, dem Badenligaabsteiger TSV Karlsdorf sein. Man kennt sich gut und die letzten Duelle waren an Dramatik und sehenswerten Ballwechseln nicht zu übertreffen. Es bleibt abzuwarten wer diese Saison beim Derby die Nase vorne hat. Für Spannung ist jedenfalls garantiert. Unsere Heimspiele werden in der Regel samstags um 17 Uhr auf dem Burgberg ausgetragen, der Eintritt ist frei. Unser Clubraumteam freut sich darauf, für ihr leibliches Wohl zu sorgen, um den Weg auf den Burgberg zu einer attraktiven Alternative zur samstaglichen Sportschau zu machen. Die Spieler, die Mannschaft und der Verein freuen sich auf Ihre Unterstützung.

Die Heimspiele im diesem Jahr:

Sa. 08.10.2016 um 17 Uhr

So. 09.10.2016 um 11 Uh

Sa. 19.11.2016 um 17 Uhr

So. 20.11.2016 um 11 Uhr

 

Horst Eißler ist tot. Diese Nachricht hat unseren Verein tief erschüttert. Der TTC Oberacker trauert um seinen Ehrenvorstand und Gründungsmitglied Horst Eißler.

Horst Eißler war von der Gründung des Vereins 1961 bis 1994, also 33 Jahre lang, erster Vorstand des TTC Oberacker. Die Tischtennisfamilie verliert in ihm seine Vaterfigur. Er hinterlässt eine nicht zu schließende Lücke in unserem Verein. Seine Vorstandschaft war geprägt von seiner umsichtigen, ausgleichenden und besonnenen Art und somit Garant für ein harmonisches Vereinsleben.

Unter seinem Vorsitz hat sich der TTC Oberacker stetig weiterentwickelt und ist zu einem der führenden Vereine im Badischen Tischtennis-Verband geworden. Der Ausbau der Schulscheune zur Spielstätte, der Bau der Sporthalle und der Anbau der Bühne wurden von ihm maßgeblich initiiert. Bei den von ihm angeregten Straßenfesten und Weihnachtsfeiern präsentierte sich der Verein in der Öffentlichkeit und konnte sich ein Fundament schaffen, von dem der Verein noch heute profitiert.

Neben seiner aktiven Tischtennislaufbahn war Horst auch für die geselligen Momente im Verein zuständig. So manche Veranstaltung ging in eine Singstunde über, bei der er mit seinem Akkordeon die Begleitmusik spielte. Die Auftritte bei Faschingsveranstaltungen und Geburtstagen mit den „Hexenbatscher“ sind unvergessen.

Nach seinem Ausscheiden aus der Vorstandschaft im Jahre 1994 wurde er zum Ehrenvorstand ernannt. Er blieb dem Verein weiter eng verbunden. Sein Rat war bei wichtigen Entscheidungen stets gefragt und hatte Gewicht.

Bis vor zwei Jahren hat er noch zusammen mit seiner Frau Trudel regelmäßig den Clubraumdient gemacht. Legendär war sein „Strammer Max“.

Mit Horst Eißler verlieren viele von uns nicht nur einen Vereinskammeraden, sondern einen Freund.

Wir sind Horst zu großem Dank verpflichtet und werden sein großes Ansehen im Verein immer in Ehren halten.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Trudel und seinen Töchtern Sabine und Carolin mit Familien.

Horst, ruhe in Frieden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen